500 Jahre Marbach - Gestütsreise auf den Spuren König Wilhelm I

Zwei Tage Reisen mit Pferd und Wagen

Das Haupt- und Landgestüt Marbach feierte im Jahr 2014 sein 500-jähriges Bestehen. Tauchen Sie mit uns ein in die Geschichte dieses einzigartigen Kulturgutes. 1817 fügte König Wilhelm I zusammen, was bis heute Bestand hat: Die Gestütshöfe Marbach, Offenhausen und St. Johann mit Güterstein und Fohlenhof wurden ein Landgestüt. Lassen Sie sich entführen auf eine Zeitreise „auf den Spuren König Wilhelm I".

Mit Pferd und Wagen auf Gestütsreise, das bedeutet: Geschichte und Geschichten rund um das älteste staatliche Gestüt Deutschlands, historische Gestütsanlagen, Ruhe und Entschleunigung, eine wunderschöne Landschaft, kulinarische Genüsse. Einfach ROSSNATOUR pur!

Ablauf 1. Tag:
9.00 Uhr Treffpunkt im Haupt- und Landgestüt Marbach am Stutenbrunnen, hier „begegnen" wir zum ersten Mal König Wilhelm I. Nach einer kurzen Begrüßung erfahren wir bei einem Rundgang durch die Stallungen sehr viel Wissenswertes zur Gestütsgeschichte und zu den Pferden.

Gegen 10 Uhr machen wir uns mit unseren Schwarzwäldern, auf den Weg zu den Sommerweiden der warmblutstuten mit ihren Fohlen, vorbei an
,,Julmond´s Grab", um dann einen hier auf der Alb exclusiven Genuss im Landgasthof Hirsch in Gächingen zu uns zu nehmen-nämlich Albbüffelspezialitäten.

Am Mittag nach einem leckeren Mittagessen geht die Fahrt genüsslich weiter nach St. Johann. Lassen Sie sich gefangen nehmen vom Charme unserer Alblandschaft. Bereits die Herzöge von Bad Urach brachten ihre Fohlen auf die Sommerweiden der Alb.Genau dort befindet sich der Fohlenhof, den wir nachmittags ausführlich erkunden werden. Im Gestütshof St.Johann beenden wir den ersten Tag unserer Reise. Nach einer kleinen Stärkung machen wir uns auf zu unserem Übernachtungsziel, welches wir gegen 18.30 Uhr erreichen werden.

Ablauf 2. Tag:
Am Morgen genießen wir ein reichhaltiges Frühstück und fahren gegen 9.30 Uhr los.Der Weg führt durch die historische Allee zum Fohlenhof, vorbei an ausgedehnten Pferdekoppeln bis hin zu einer imposanten Felsformation der mittleren Alb-die Rutschenfelsen. Hier genießen wir noch die atemberaubende Aussicht.
Wir genießen die Fahrt durchs Lonsinger Tal auf dem Weg nach Offenhausen zur Mittagsrast.

Am Mittag im dortigen Gestütsmuseum treffen wir ,,Bairactar", des Königs Leib-und Lieblingsreitpferd, aber nicht nur ihn-lassen Sie sich überraschen.Von dort aus treten wir das letzte Stück unserer Reise vorbei an Wachholderweiden zurück zum Gestütshof Marbach an, wo wir unserere ,,Zeitreise" beenden.

Gegen 17 Uhr heißt es bei einem kleinen Imbiss im ganz besonderen Ambiente der Geschirrkammer: unsere Reise ausklingen lassen und Abschied nehmen.

Leistungen

Leistungen:

• Fahrt mit dem Zwei-, Drei- oder Vierspänner
• Begrüßung und Führung im Haupt-und Landgestüt Gestüt Marbach
• nichtalkoholische Getränke während der Fahrt
• 2x Mittagessen oder Vesper
• 1x Abendessen
• 1x Übernachtung mit Frühstück
• 1x Kaffee & Kuchen sowie Imbiss
• Begleitung durch einen Gästebetreuer
• Eintritte und Führungen während der Tour
• Gepäcktransfer

 

Ausgangspunkt

Haupt- und Landgestüt Marbach
Gestütshof 1
72532 Gomadingen

Bemerkungen

Freibleibendes Angebot, Änderungen vorbehalten,es gelten die AGB´s von Rossnatour, Bilder: Rossnatour, Haupt-und Landesgestüt Marbach

Impressionen

comments powered by Disqus